geri
Geriatrie

Erkrankungen und Syndrome

Als akutmedizinische Abteilung therapieren wir das gesamte Spektrum der Alterserkrankungen des polymorbiden älteren Patienten. Unsere Schwerpunkte liegen in den folgenden Bereichen:

  • internistisch-/ kardiologisch-orientierte Krankheitsbilder (z.B. Pneumonie, dekompensierte Herzinsuffizienz, entgleister Diabetes, exazerbierte chronische Atemwegserkrankung des polymorbiden älteren Patienten)
  • neurologische Krankheitsbilder (z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Delir)
  • orthopädische Krankheitsbilder (z.B. degenerative Wirbelsäulenleiden, Spinalkanalstenose, Polyarthrose, Frakturen)
  • Osteoporose
  • akute und chronische Schmerzsyndrome
  • Wunden, Dekubitus (modernes Wundmanagement inkl. Vakuumtherapie)
  • FEES- Endoskopische Schluckdiagnostik 

Geriatrische Syndrome

Typische geriatrische Syndrome beeinflussen eine zusätzliche akut aufgetretene Erkrankung, erschweren oftmals eine kurative Therapie und verzögern die Rekonvaleszenz. Oftmals sind jedoch diese Syndrome gleichzeitig Ursache für eine stationäre oder teilstationäre Therapie.

Typische geriatrische Syndrome:

  • Immobilität, Sturzneigung, Schwindel
  • kognitive Defizite
  • Inkontinenz
  • Dekubitus
  • Fehl- und Mangelernährung
  • Störung des Flüssigkeits- und Elektrolythaushaltes
  • Depression, Angst
  • chronische – oftmals akut exazerbierte Schmerzen
  • Sensibilitätsstörungen, oftmals mit Sturz vergesellschaftet
  • Gebrechlichkeit (Frailty)
  • Seh- und Hörbehinderung

Demenz

Wir diagnostizieren und behandeln akute Verwirrtheitszustände (Delir). Viele ältere polymorbide Patienten leiden unter dem dementiellen Syndrom. Wir diagnostizieren leitliniengereicht Demenz, suchen das Gespräch mit den Angehörigen und beraten über dieses Erkrankungsbild.

Steht das Krankheitsbild erst am Anfang, oder besteht der Verdacht auf Demenz bei einem sonst noch selbstständigen Patienten, so ist zur Diagnostik und Therapie unsere Tagesklinik in der Regel besser geeignet.

Allerdings bedeutet für uns Geriatrie nicht automatisch Demenz! Wir sind der Meinung, dass Älterwerden vielschichtiger ist und nicht mit dem Verlust der geistigen Fähigkeiten gleichgesetzt werden darf.

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Otten, Frank

Chefarzt Geriatrie

Haus St. Elisabeth / Prinz-Albert-Str. 40
53113 Bonn
Tel: +49 228 508-1221
Fax: +49 228 508-1222
geriatrie@gk-bonn.de

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen