Zur Unternehmensseite

Shuntchirurgie

Gefäßchirurgen im OP.
Gefäßchirurgen im OP.

Die Anlage von dauerhaften Dialyse-Zugängen (Shunts) gehört zu den Spezialgebieten der Gefäßchirurgie. Durch die intensive Zusammenarbeit mit großen Dialysepraxen werden über 200 Dialysezugänge pro Jahr operativ durchgeführt. Dies sind sowohl Shunterstanlagen (Verbindung von Vene und Arterie), Anlage von Vorhofkathetern und Shuntfolgeeingriffe bei Engstellen oder Shuntproblemen.

Für jeden Patienten die passende Lösung

Vor der Operation kommt der Patient in die Spezialsprechstunde für Dialyseshunts und wird per Ultraschall untersucht. Bleiben dabei Fragen offen, wird eine Gefäßdarstellung mittels Röntgen durchgeführt. Dabei wird nicht das „normale“ Kontrastmittel verwendet – da nierenschädlich –, sondern Kohlendioxid. Es entsteht eine Gefäßkarte von beiden Armen, mit deren Hilfe geeignete Venen identifiziert werden. Ist dies nicht möglich, bleibt als Alternative der Einbau einer Gefäßprothese aus feinem, weichem Kunststoff. Sind die Gefäße des Patienten auch dafür nicht geeignet, wird ein Dialysekatheter direkt in große, zentral gelegene Venen am Hals oder unter dem Schlüsselbein im Herzvorhof platziert (Demerskatheter). Dr. Rudolph: „Das ist die Notlösung, denn der Katheter ist infektanfällig und verändert die Gefäße.“

In intensiver Zusammenarbeit mit großen Dialysepraxen führt die gefäßchirurgische Abteilung über 200 Shuntoperationen pro Jahr durch, neben Erstanlagen auch Korrekturen von Gefäßzugängen. Dazu gibt es ein umfassendes Therapieangebot, das durch die Zusammenarbeit mit den Radiologen im Haus sichergestellt wird.

Das Zertifizierungssystem „Interdisziplinäre Zentren für Dialysezugänge“ wurde vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden Anzahl von Dialysepatienten mit dem begleitend hohen Bedarf an Erstanlagen und Korrekturen von Gefäßzugängen zur Hämodialyse sowie der zunehmenden Komorbiditäten dieser Patienten von vier medizinischen Fachgesellschaften gegründet.

Was ist Shuntchirurgie?

Was macht ein Shunt-Referenzzentrum aus?

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.