Zur Unternehmensseite
Patienten
Team
Zuweiser
Bewerber
Sprechstunde
Patienten

Unsere Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin

Kollegen während des Monitorings im Op.
Kollegen während des Monitorings im Op.

Wir betreuen Sie kompetent vor, während und nach einer Narkose. Vor einer geplanten Operation beraten wir Sie über mögliche Narkoseverfahren und planen eine möglichst optimale Schmerztherapie individuell für Sie. Während des Eingriffs werden Sie fachkompetent von Ärzten und Pflegekräften unserer Abteilung mit modernsten Geräten und Medikamenten sicher betreut. Nach der Operation steht unser Akutschmerzdienst rund um die Uhr zur Umsetzung und Optimierung der Schmerztherapie zur Verfügung.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen, medizinischen Notfallsituationen und nach großen Operationen versorgen Sie die Teams unserer beiden, modern ausgestatteten Intensivstationen. Alle wichtigen Apparate zur Stabilisierung Schwerkranker sind vorhanden. Trotz der großen Möglichkeiten der modernen "Apparatemedizin" legen wir besonderen Wert auf eine individuelle und menschlich-einfühlsame Betreuung.

Die Weiterbildungsbefugnis beträgt derzeit 48 Monate, für die Zusatzweiterbildung "Intensivmedizin" derzeit 18 Monate.

Team

Unser Team ist für Sie da!

Chefarzt

Prof. Dr. med. Pascal Knüfermann
Chefarzt Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Haus St. Elisabeth / Prinz-Albert-Str. 40 Haus St. Petrus / Bonner Talweg 4-6
53113 Bonn
Details

Oberärzte

Dr. med. Klaus-Peter Christians
OP Koordinator
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Federico Cuadra
Chefarztvertreter, Transplantationsbeauftragter
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Frank Dahmen
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Inge Ermerling
Leiterin der Sektion Schmerztherapie, Fachärztin für Anästhesiologie
Details
Jan Hinrichs
Leitung Ambulantes Operations-Zentrum
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Felix Jäger
Chefarztvertreter
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Daniel Kaiser
Stellv. OP-Koordinator
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Winfried Korintenberg
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Jan-Marco Leyendecker
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Gregor Rehatschek
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dennis Reichert
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Peter Schablin
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Dr. med. Gerrit Schuhmacher
Chefarztvertreter; Leitung Intensivstation Haus St. Petrus
Facharzt für Anästhesiologie
Details
Mark Tanzberger
Facharzt für Anästhesiologie
Details

Assistenzärzte

  • Dr. med. Janne Arden         
  • Dominik Bergheim
  • Dr. med. Markus Börsch (Weiterbildung: Notfallmedizin)
  • Dr. med. Maria Brüggemann
  • Ana Sofia Carstensen-Salazar 
  • Bärbel Ganser (Facharzt für Anästhesiologie)Dr. med. Philipp Driesen (Facharzt für Anästhesiologie)
  • Dr. med. Susanne Hasenberg (Facharzt für Anästhesiologie / Weiterbildung: Intensivmedizin)
  • Mohammed Hashemian (Facharzt für Anästhesiologie / Weiterbildungen: Intensivmedizin, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin)
  • Johanna Jansen
  • Dr. med. Maria Elisabeth Krantz (Facharzt für Anästhesiologie)
  • Felicitas Kapan 
  • Alexander Koch 
  • David Kost
  • Christine Kösters
  • Maximilian Kruse 
  • Kathrin Lengel (Facharzt für Anästhesiologie)
  • Peter Lindner (Facharzt für Anästhesiologie / Weiterbildungen: Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie)
  • Jana Ludes
  • Dr. med. Marina Molitor (Facharzt für Anästhesiologie) 
  • Ute Perkuhn 
  • Ben Reichert (Facharzt für Anästhesiologie)
  • Eileen Reppert
  • Dr. med. Erika Rinne 
  • Melanie Schwan
  • Verena Cuadra (Facharzt für Anästhesiologie / Weiterbildungen: Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Akupunktur)
  • Rebecca Schneider (Facharzt für Anästhesiologie / Weiterbildungen: Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, spezielle Intensivmedizin)
  • Kerstin Schwing
  • Wasim Sheikh Ahmed
  • Yannik Sottorf
  • Dr. med. Gabriele Tilz
    (Fachärztin für Anästhesie, Spezielle Schmerztherapie)
  • Jan Wawrzinek
  • Sebastian Weber (Facharzt für Anästhesiologie) 
  • Dr. med. Anna Wille
Zuweiser

Informationen für Zuweiser

Liebe Kolleginnen und Kollegen,    

auf die Herausforderungen der Corona-Krise haben wir im Gemeinschaftskranken­haus Bonn kurzfristig und konsequent reagiert. So haben wir die Intensivkapazitäten deutlich ausgeweitet und die Behandlung elektiv zu versorgender Patientinnen und Patienten zurückgestellt.   Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen hat die Politik die Krankenhäuser aufgefordert, nun eine vorsichtige Öffnung der Behandlungskapazitäten vorzunehmen.    Es freut uns daher, Sie darüber informieren zu können, dass wir in zunehmendem Umfang nun wieder an der Ihnen vertrauten Versorgung unserer Patientinnen und Patienten teilnehmen können. Dies betrifft natürlich in erster Linie die zahlreichen von einer Verschiebung ihres OP-Termins betroffenen Patientinnen und Patienten.    Andererseits stehen wir selbstverständlich - wie auch in den letzten Wochen - für die kurzfristige Behandlung akut aufgetretener oder akut verschlechterter Erkrankungen zur Verfügung.   Sie können uns in der aktuellen Situation sehr unterstützen, indem Sie sich mit uns in Verbindung setzen, falls die von Ihnen behandelten Patienten noch keinen adäquaten Ersatztermin erhalten haben, obwohl ein hoher Leidensdruck besteht.    Seien Sie versichert, dass wir alle Vorkehrungen getroffen haben, um bei einem erneuten Anstieg der Corona-Infektionszahlen kurzfristig die erforderlichen Behandlungskapazitäten bereit zu stellen. Daher müssen wir uns vorbehalten, das Vorgehen bei aktuellen Änderungen der Pandemie-Lage erneut anzupassen.    In der Zwischenzeit freuen wir uns, Ihnen zunehmend wieder für die Behandlung unserer gemeinsamen Patientinnen und Patienten zur Seite zu stehen.    

Mit herzlichen kollegialen Grüßen      

Direktorium und Chefärzte des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn


Entlassmanagement

Für Informationen über einzelne Patienten nehmen Sie bitte Kontakt mit der Zentrale auf, diese wird Sie zum entsprechenden Ansprechpartner der jeweiligen Fachabteilung weiterleiten.
Tel: 0228 506 0

PDA-Sprechstunde

Leitung: Prof. Dr. med. Pascal Knüfermann
Ort: GKH Bonn - Haus St. Elisabeth - 2. OG Raum 302  
Termine: jeweils MO zwischen 13.30 - 15.30 Uhr
Kosten: Die Kosten werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Anmeldung und Information: Chefarztsekretariat
Fr. Schwarzer Telefon: +49 228 506-2261

Schmerzambulanz

Tel.: +49 228 506-2265
Fax: +49 228 506-2266
schmerztherapie@gk-bonn.de

Notfälle: +49 228 506-0
Sprechstunden nach Vereinbarung

Bewerber

Ärztliche Weiterbildung in der Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten wir in der Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an:

  • Anästhesie (4 Jahre)
  • Schmerztherapie (Komplett)
  • Intensivmedizin (Komplett)

Die Anästhesie betreut in 8 Operationssälen die Abteilungen Orthopädie und Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie die Innere Medizin-Kardiologie. 

Periphere Regionalanästhesien (z.B. N. femoralis, N. ischiadicus u.a.), Plexusblockaden (z.B. interscalenärer / axillärer Pl. Brachialis) und rückenmarksnahe Anästhesien (Spinalanästhesie, thorakale und lumbale Periduralanästhesie) stellen einen besonderen Schwerpunkt dar und werden häufig angewandt (ca. 3000/Jahr). Totale intravenöse (TIVA) und balancierte Anästhesien mit Remifentanil / Sevo- oder Desfluran werden in Kombination mit Regionalanästhesieverfahren durchgeführt. Die Weiterbildungsbefugnis gilt für 48 Monate.  

Die interdisziplinäre Intensivstation im Haus St. Petrus mit 10 Betten besitzt 6 Beatmungsplätze, die Möglichkeit zur veno-venösen Hämofiltration, zur Hämodialyse und zur intraaortalen Ballongegenpulsation. Bronchoskopie und Sonographie sind vorhanden. 

Die interdisziplinäre Intensivstation im Haus St. Elisabeth mit 6 Betten bietet 4 Beatmungsplätze und ebenfalls die genannten Eliminationsverfahren.

Postoperative Patienten nach großen Eingriffen oder bei besonderer Morbidität und kardiologische Notfälle einschließlich der kardio-pulmonalen Reanimationen sowie allgemeinmedizinisch - internistische Notfälle stellen den größten Anteil der Intensivpatienten dar. Es werden insgesamt ca. 2000/Jahr betreut. Die Weiterbildungsbefugnis beträgt 18 Monate und 12 Monate (Dr. F. Jäger).  

In der Schmerztherapie, für die im Haus St. Petrus neben der Schmerzambulanz auch ein stationärer Bereich mit 6 Betten zur Verfügung steht, werden alle Weiterbildungserfordernisse abgedeckt. Zum Team gehören Arzthelferinnen, eine Psychologin / Psychotherapeutin, Physiotherapeuten u.a.

Die Weiterbildungsbefugnis beträgt 12 Monate (Dr. I. Ermerling). Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern anderer Fachabteilungen und anderer Berufsgruppen ist für uns eine wichtige Arbeitsgrundlage. Die Ausgestaltung unserer individuell erstellten Weiterbildungspläne orientiert sich an der Weiterbildungsordnung.

Es besteht die volle Weiterbildungsbefugnis für die Zusatzweiterbildung "Spezielle Schmerztherapie".

Hospitationen sind nach telefonischer Rücksprache möglich.
Unser Haus nimmt an der interdisziplinären Bonner Schmerzkonferenz teil, die einmal pro Monat in den Räumlichkeiten der Rheinischen Kliniken statt findet. Dort besteht für Ärzte die Möglichkeit ausgewählte Fälle im Fachkreis vorzustellen und zu besprechen.

Sprechstunde

Sprechstunde

Prämedikation/Aufnahmecenter:       
Montag - Freitag 07:30-16:00 Uhr
Kontakt: 0228 506 7204

Schmerzambulanz: 
Montag, Donnerstag und Freitag: 08:00-12:00 Uhr ; Dienstag 11:00-14:30 Uhr 
Terminvereinbarung 0228 506 2265

Privatsprechstunde:
Dienstag
Terminvereinbarung: Montag - Freitag 11:30-18:00 Uhr unter 0228 506 2261


Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.