Innere Medizin, Gastroenterologie und Diabetologie

Gastroinestinale Onkologie und Palliativmedizin

Einen weiteren Schwerpunkt innerhalb der Gastroenterologie bilden Diagnostik und Therapie von bösartigen Krebserkrankungen der Verdauungsorgane (Magen-Darm, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Leber). Auch hier ist eine optimale Betreuung ist nur in guter interdisziplinärer Kooperation möglich.

Das Leistungsspektrum der gastrointestinalen Onkologie und Palliativmedizin umfasst u.a.:

Diagnostische Abklärung / Tumorausbreitungsdiagnostik

Neben Ultraschalldiagnostik (inklusive endoskopischem Ultraschall mit sonographisch geführten Punktionen und kontrastmittelgestütztem Ultraschall) und spezialisierter endoskopischer Diagnostik stehen über die Abteilung für Radiologie auch hochauflösende CT und MRT zur Verfügung. Die spezielle pathologische, immunhistologische und molekularbiologische Diagnostik erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Pathologie Bonn Duisdorf.

Interdisziplinäre Therapieplanung

Für Patienten mit gastrointestinalen Krebserkrankungen wird in der wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenz eine individuelle Empfehlung für Diagnostik und Therapie erarbeitet. Beteiligte Kooperationspartner sind: 

  • Gemeinschaftskrankenhaus Bonn

Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin und Gastroenterologie, Radiologie und Neuroradiologie

Dres. Bollmann, Dr. Gerlach, Prof. Dr. Hildenbrand, Fr. Dr. Várnai-Händel, Hr. Zienkiewicz

Fr. PD Dr. Robertz-Vaupel, PD Dr. Vaupel, Prof. Verbeek (Praxis am Hause); Dr. Esser, Dr. Wolter (Praxis an der Robert Janker Klinik)

Prof. Dr. Pinkawa (Strahlentherapie und Radioonkologie), PD Dr. Kovacs (Radiologie und Neuroradiologie)

Krebsvorsorge, Krebsfrüherkennung, minimal-invasive Krebstherapie, Onkologische Therapie

Das Leistungsspektrum reicht von Früherkennung und endoskopischer Entfernung von Krebsvorstufen und frühen Krebsstadien bis zu großen viszeralchirurgischen Operationen, lokaler oder systemischer Chemotherapie oder Strahlentherapie, endoskopisch interventionellen Eingriffen zur Verbesserung der Lebensqualität bei fortgeschrittener Tumorerkrankung und palliativmedizinischen Betreuung.

Das Leistungsspektrum der Abteilung umfasst u.a.:

Krebsfrüherkennung und minimal-invasive endoskopische Therapie von Krebsvorstufen und frühen Krebsstadien im Magen-Darm-Trakt

  • HDTV / Vergrößerungs- Endoskopie
  • Färbung (Chromoendoskopie)
  • Entfernung von z.B. Barrett Epithel im Ösophagus (Radiofrequenzablation / hybrid Argon Plasma Koagulation)
  • Endoskopische Mukosaresektion (EMR)
  • Endoskopische Submukosadissektion (ESD)
  • Endoskopische Vollwandresektion (EFTR)

Endoskopische palliative (beschwerdelindernde) Therapie bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen des Magen-Darm-Traktes

durch:

  • Bougierung, Dilatation und Einbringen selbstexpandierender Metallstents zur Weitung / Überbrückung (Stenting) tumorbedingter Engen
  • Gallengangsdrainage mit Kunststoff oder Metallstents endoskopisch (ERCP), perkutan-transhepatisch (PTCD) oder endosonographisch geführt
  • intraduktale Photodynamische Therapie / Thermoablation in den Gallenwegen
  • Kontrastmittel-verstärkter konventioneller transabdomineller Ultraschall
  • Alkoholinstillation und Radiofrequenzablation bei Leberzellkrebs

Palliativmedizin

In unserem Haus werden Palliativpatienten in besonderer Weise versorgt. Wir verfügen über eine palliative care Einheit mit derzeit drei Betten und vor allem über einen palliativmedizinischen Konsiliardienst zur Betreuung der Patienten auf anderen Stationen des Hauses. Die Betreuung erfolgt durch speziell weitergebildetes Personal (5 Ärzte mit der Weiterbildung Palliativmedizin; Pflegekräfte mit der Zusatzweiterbildung palliative care) im Team. Durch die enge Kooperation mit der Abteilung für Anästhesiologie und Schmerztherapie könnten auch spezielle aufwendige Schmerztherapien (z. B. Nervenblockaden) durchgeführt werden. Der Ausbau der Palliativmedizin wird mit Mitteln des Fördervereins Palliativmedizin am Gemeinschaftskrankenhaus unterstützt.

Wir sind Mitglied im Integrativen Darmzentrum Bonn / Rhein Sieg e. V. und Kooperationspartner im Centrum für integrierte Onkologie (CIO) der Universitäten Köln und Bonn.

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Dumoulin, Franz Ludwig

Chefarzt Innere Medizin

Haus St. Elisabeth / Prinz-Albert-Str. 40
53113 Bonn
Tel:  Durchwahl:+49 228 508-1561 / Terminvereinarung:+49 228 508-7274
Fax: Durchwahl:+49 228 508-1562 / Terminvereinbarung:+ 49 228 508 1610
inneremedizin@gk-bonn.de

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen