Zur Unternehmensseite
Allgemeines
Theoretische Ausbildung
Prakt. Ausbildung
Events
Allgemeines

Unsere Ausbildung für Euch klar strukturiert und zukunftsträchtig!


Die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann löst die bisherigen drei Ausbildungsgänge in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege ab.

Stichwort: generalistische Ausbildung!

Aufgrund des Pflegeberufegesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung gibt es nun den generalistischen Ausbildungsabschluss. Für Euch bedeutet das:

Nach dem Examen habt Ihr vielfältige Einsatzmöglichkeiten in ALLEN Bereichen.

Zukünftige Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner können Menschen aller Altersstufen in allen Pflegesektoren versorgen.

Auf diesen Seiten findet Ihr alle Informationen rund um die Ausbildung und zur Bewerbung.

Theoretische Ausbildung

So läuft es hier theoretisch

Pflegeschüler im Unterricht
Pflegeschüler im Unterricht

Wir Lehrer:innen fungieren als Ratgeber:innen

Die theoretische Ausbildung absolviert Ihr in der Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe, in direkter Nachbarschaft zum Haus St. Elisabeth, und in unserem zweiten Schulstandort am Haus St. Johannes in der Bonner Nordstadt.

Grundlage der theoretischen Ausbildung: das fächerintegrative Curriculum (Lehrplan) in Modulen

- realitätsnahe Fallbeispiele

- Probleme selbstständig lösen, recherchieren und Musterlösungen vertreten

- digitale Unterstpützung durch Moodle (online-Lernplattform)

-CNE-Thieme (online-Fortbildungskomnzept)

Keine Scheu vor der Digitalisierung - wir helfen Euch


Ganz besonders: Unsere Seminare

- Einstiegsseminar zum gegenseitigen Kennenlernen

- Sterbebegleitungsseminar am Ende des 1. Jahres in der Eifel

- Patient:innen-Kommunikation

u.a. je nach Lehrplan.


Vorbereitungsseminar für die Einsätze im Hospiz/ in der Palliativmedizin.
Vorbereitungsseminar für die Einsätze im Hospiz/ in der Palliativmedizin.

Während der gesamten drei Jahre begleiten wir Euch in Peergruppen-Gesprächen

- Kleine Gruppen

- Erfahrungsaustausch

- Besprechen von Fallbeispielen

-Lerncoaching

-Repetitorium als Prüfungsvorbereitung

Für eine gute Verzahnung von Theorie und Praxis, besuchen wir Euch in der Praxis auf den Stationen zu Gesprächen und Praxisbegleitungen.

Prakt. Ausbildung

So sieht Euer Berufsalltag aus

Schon während der Ausbildung ist Hygiene das A und O.
Schon während der Ausbildung ist Hygiene das A und O.

Eure praktischen Einsätze erfolgen in den verschiedenen Bereichen des Hauses. Hierzu gehören sowohl die Stationen der verschiedenen Fachbereiche als auch der OP oder Funktionsbereiche wie die Endoskopie oder die Ambulanz. Für Einsatzgebiete, die nicht im Haus zur Verfügung stehen, wie etwa das Hospiz, die Psychiatrie, die ambulante Pflege, die stationäre Langzeitpflege oder die Pädiatrie besucht Ihr Einrichtungen unserer Kooperationspartner:innen.

Bei Fragen gibts Praxisanleiter:innen

In allen Bereichen stehen Euch Praxisanleiter zur Seite, die Eure praktischen Einsätze begleiten.

Praxisanleiter:innen sind erfahrene Pflegekräfte mit einer pädagogischen Zusatzausbildung. Sie strukturieren die Einsätze, suchen Lernsituationen aus und begleiten Euch mit Rat und Tat. Gleichzeitig planen sie individuelle Lernaufgaben, die theoretisch und praktisch bearbeitet werden, um die Verzahnung zwischen Praxis und Theorie zu gewährleisten. Am Ende eines Einsatzes formulieren sie eine individuelle Rückmeldung zu Euren Lernfortschritten.

Events

Unsere Ausbildung hat viele Gesichter

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.