Zur Unternehmensseite

28.07.2021

Orthopäden am Gemeinschaftskrankenhaus seit diesem Jahr erneut zertifiziert

Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch als einer der ersten Zentren in Deutschland über eine Zertifizierung im Bereich der Schulterendoprothetik im Rahmen des EndoCert Systems verfügen.

Seit vielen Jahrzehnten stellt die Endoprothetik einen der wesentlichen Schwerpunkte des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn dar. Die dabei gesammelten Erfahrungen haben zu einer großen Routine und Qualität in der Behandlung der Patienten geführt. Viele dieser Erkenntnisse konnten in die Entwicklung des EndoCert Systems der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. durch das Engagement unseres Chefarztes Dr. Holger Haas eingebracht werden. 

So ist es nur folgerichtig, dass das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin am Gemeinschaftskrankenhaus Bonn seit dem Jahr 2012 als erstes EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) in Deutschland zertifiziert ist. Dabei ist die Zertifizierung kein Selbstzweck, sondern stellt den Abschluss eines langjährigen, auf die Verbesserung der Qualität gerichteten Prozesses dar, der von allen Beteiligten intensiv mitgetragen und gelebt werden muss. Bei der Zertifizierung werden alle Bereiche der Klinik durch externe Gutachter bewertet und überprüft. Sind die Anforderungen erfüllt, erhält die Einrichtung das Zertifikat. Dadurch wird die erreichte Qualifikation nach außen transparent und für die Patienten erkennbar dargestellt. Neben dieser ausgewiesenen Spezialisierung verfügt unser Zentrum über sehr hohe Fallzahlen und mehrere Haupt- bzw. Senior-Hauptoperateure, die die verlangten Mindestzahlen größtenteils wesentlich übertreffen. Das verbindet die Vorteile einer Zertifizierung mit einer hohen Routine nicht nur bei Standardoperationen, sondern insbesondere bei den zum Teil sehr aufwändigen Prothesenwechseln. 

Besonders profitiert unser Zentrum von der engen Kooperation mit den Nachbarabteilungen, die uns insbesondere zur Versorgung von Patienten mit erhöhtem Risikoprofil wie z.B, Herzerkrankungen (Kardiologie) und Stoffwechselerkrankungen (Diabetologie) befähigen. 

In der Behandlung älterer Patienten sind wir durch die seit Jahren etablierte Zusammenarbeit mit der bei uns vorhandenen Abteilung für Geriatrie besonders spezialisiert. Diese Kooperation besteht zudem auch im Rahmen des ebenfalls zertifizierten Alterstraumazentrums. So sind die erforderlichen Versorgungsstrukturen direkt verfügbar und zeigen ihren Nutzen für die Versorgungsqualität unserer Patienten.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.