16.11.2016

„Sicherheit in der Arztpraxis“

Seminar für Ärzte und Medizinische Fachangestellte

 „Sicherheit in der Arztpraxis“

Erneut fand im Gemeinschaftskrankenhaus Bonn ein Praxisseminar für niedergelassene Ärzte und Medizinische Fachangestellte zum Umgang mit Notfallsituationen statt.
In eine akute Notfallsituation kann man ganz unverhofft geraten – durch plötzliches Herz-Kreislauf-Versagen, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Unfall. Handelt es sich um einen Herzstillstand, hat man die besten Chancen, diese Situation zu überleben, wenn ein Ersthelfer in der Nähe ist, der unverzüglich mit der Reanimation beginnt. Nach acht Minuten ohne Wiederbelebungsmaßnahmen liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit nur noch bei 20 Prozent. Für Patienten des Gemeinschaftskrankenhauses ist das Notfallteam der Abteilung für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin (Chefarzt: Prof. Dr. Pascal Knüfermann) unverzüglich zur Stelle, und das Personal auf allen Stationen wird regelmäßig geschult. Damit aber auch in den Praxen niedergelassener Ärzte Notfallpatienten beste professionelle Hilfe bekommen, führen Mitglieder dieses Notfallteams regelmäßig im Haus St. Petrus das Praxisseminar „Sicherheit in der Arztpraxis“ durch, in dem Ärzte und ihre medizinischen Fachangestellten, also ArzthelferInnen, Team-Training in Notfallsituationen erhalten.


Das nächste Praxisseminar „Sicherheit in der Arztpraxis“ findet am 15.11.2017 im Gemeinschaftskrankenhaus Bonn statt. Anmeldung unter Tel.: 0228 506-2261 oder E-Mail: anaesthesie@gk-bonn.de

 
 
 
4
 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen