sozialdienst
Willkommen
Krankenhaushilfe
Rheuma-Liga

Ehrenamt

Unsere freiwilligen Helfer haben immer ein offenes Ohr.
Unsere freiwilligen Helfer haben immer ein offenes Ohr.

Das Ehrenamt ist für uns ein wichtiger Pfeiler unserer täglichen Arbeit. Der Einsatz der freiwilligen Helferinnen und Helfer erleichtert Mitarbeitern, Patienten und Angehörigen den Krankenhausaufenthalt. Egal ob es darum geht, kleinere Besorgungen zu machen, etwas Gesellschaft zu leisten oder ein "offenes Ohr" für die Patienten zu haben - unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter sind für Sie da und unterstützen Sie, wo sie nur können.

Sprechen Sie jederzeit gerne die Mitarbeiter auf den Stationen an und erfahren Sie mehr!

 

Krankenhaushilfe

Die Grünen Damenzoom
"Eigentlich kennt man uns als Grüne Damen!"

„Krankenhaushilfe“ steht auf unseren Namensschildern, aber meist werden wir „Grüne Damen“ genannt – nach der Farbe unserer Kittel. Wir sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen am Gemeinschaftskrankenhaus und stehen Ihnen während Ihres Krankenhausaufenthalts bei – das verstehen wir als einen Dienst am Menschen und möchten so das Pflegepersonal entlasten.  
Eine Grüne Dame ist auch für Ihre Station zuständig und bietet Ihnen ihre Hilfe an. Das können kleine Handreichungen und Besorgungen sein, aber auch eine Hilfestellung beim Essen oder einen Arm, auf den Sie sich bei einem kleinen Spaziergang über den Flur stützen können.

Vor allem aber haben wir Grünen Damen Zeit für Sie – Zeit zum Zuhören, für Gespräche oder einen Händedruck.   

Dienstags und donnerstags begleiten wir Patienten bei der Aufnahme und Entlassung im Haus St. Petrus und unterstützen sie beim Gepäcktransport.

Übrigens sind weitere Damen und auch Herren, die bei der Krankenhaushilfe mitmachen wollen, herzlich willkommen.

 

Rheuma-Liga Bonn

Die Deutsche Rheuma-Liga ist mit ca. 280 000 Mitgliedern der größte Selbsthilfeverband im Gesundheitswesen. Die 16 Landes- und drei Mitgliedsverbände beraten und informieren frei von kommerziellen Interessen. Angebote der Hilfe und Selbsthilfe für die Betroffenen, die Aufklärung der Öffentlichkeit und die Vertretung der Interessen Rheumakranker gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit sowie die Förderung der Forschung sind vorrangige Aufgaben der Organisation.

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Bremekamp, Christoph

Krankenhausoberer

Tel: +49 228 508-1500
Fax:+49 228 506-2150
c.bremekamp@gk-bonn.de