joho
Aufnahme und Entlassung
Untersuchungen
Nach der Entlassung

Aufnahme und Entlassung

Eine Patientin bei ihrer Aufnahme ins Gemeinschaftskrankenhaus Bonn.
Eine Patientin bei ihrer Aufnahme ins Gemeinschaftskrankenhaus Bonn.

Zu Beginn Ihres Aufenthaltes sind zunächst einige formelle Dinge zu erledigen. Bitte melden Sie sich bei der Patientenaufnahme im Erdgeschoss unseres Hauses. Dort wird man Ihnen auch mitteilen, wohin Sie sich als nächstes wenden sollen.

Die Bürozeiten der Patientenaufnahme sind Montag – Donnerstag von 7.00 bis 16.30 Uhr, Freitag von 7.00 bis 13.00 Uhr. Außerhalb der Bürozeiten melden Sie sich bitte bei den Mitarbeitern der Information.

Sie haben in jedem Fall die Möglichkeit, nach der Aufnahme einen persönlichen Telefonanschluss anzumelden. Gegen eine Vorkasse von 25 Euro, die Sie bei der Information hinterlegen, können wir das Telefon freischalten, sobald Sie in Ihrem Zimmer eingetroffen sind. Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass die Nutzung von Mobiltelefonen im Krankenhaus grundsätzlich nicht gestattet ist.

Auch am Tag der Entlassung sind einige formelle Dinge zu erledigen. Und natürlich steht am Ende auch die Frage der „Rechnung“ an.

Melden Sie sich bitte in jedem Fall bei der Patientenaufnahme / Kasse ab! Die gesetzlich festgelegte Eigenbeteiligung von 10 Euro pro Tag über maximal 28 Tage im Jahr können Sie bar oder per ec-Karte gleich bei Ihrer Entlassung begleichen. Wir stellen Ihnen aber auch gerne eine Rechnung aus, so dass Sie den fälligen Betrag überweisen können.

Vergessen Sie bitte auch nicht, bei der Information Ihren persönlichen Telefonanschluss abzurechnen.

Wenn Sie von Angehörigen abgeholt werden, bedenken Sie bitte, dass der Parkraum an unserem Krankenhaus, wie in der gesamten Innenstadt, leider nur knapp bemessen ist. Insbesondere für die Werktage möchten wir Sie bitten, sich auf die Unannehmlichkeiten, die mit einer längeren Parkplatzsuche verbunden sind, einzurichten. Wir bemühen uns auch am Tag Ihrer Entlassung, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.

 

Medizinische Untersuchungen

Schon am Tag der Aufnahme und immer wieder während Ihres Aufenthaltes im Gemeinschaftskrankenhaus werden an Ihnen Untersuchungen durchgeführt. Neben der täglichen Visite müssen Laborwerte bestimmt, Röntgenaufnahmen angefertigt und weitere Diagnosen gestellt werden, damit Sie die bestmögliche medizinische Versorgung und pflegerische Betreuung erfahren.

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn sich bei diesen Untersuchungen aufgrund der Vielzahl von Patienten Wartezeiten nicht immer vermeiden lassen.

 

Nach Ihrer Entlassung

Für viele unserer Patienten schließt sich an die Zeit in unserem Krankenhaus noch ein Aufenthalt in einer Rehabilitations-Klinik an.

Wenn Sie dazu Fragen haben, können Sie oder Ihre Angehörigen sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Sozialdienstes wenden. Im Haus St. Petrus finden Sie das Büro des Sozialdienstes in Zimmer 350 in der 3. Etage, im Haus St. Elisabeth im 3. Stock. Dort erhalten Sie auch Auskunft über den Transfer von unserem Krankenhaus in die Rehabilitationsklinik.

Aber auch, wenn Sie nach Hause kommen, bleiben manchmal noch Fragen übrig, neue Fragen entstehen. Wir bitten Sie, möglichst zu den Geschäftszeiten in unserem Haus anzurufen, da nur dann die für Sie zuständigen Sekretariate und Büros besetzt sind.

Bei akut auftauchenden Problemen wenden Sie sich bitte jederzeit an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Informationen in unseren Häusern. Als Krankenhaus ist es unser besonderes Anliegen, Ihnen möglichst unmittelbar zu helfen.